DJK Niedernberg e.V.

... mehr als Tischtennis!

Wochenbericht bis einschl. 08.12.2019

DJK aktuell
Ergebnisse vom Wochenende
DJK Damen I - Schneeberg I            6:8
Kleinostheim I - DJK Herren I           0:9
DJK Herren II - Mönchberg II            9:0
Schneeberg I - DJK Herren III          8:8
Heimbuchental - Herren III (Pokal)   4:1
DJK Jugend I - Hofstetten III            6:4  
DJK Jugend II - Trennfurt                 6:4
 
Herren I
Als unser mitgereister Zuschauer Dietmar die Kleinostheimer beim Einspielen bewunderte, schwante ihm Übles für das bevorstehende letzte Vorrundenspiel. Aber nach gut 2 Stunden konnte Helmut sein "Wintertraum"-Bier öffnen: Soeben hatte Jürgen Hoffmann seinen 4.Matchball zum 11:8 im 5.Satz genutzt und den fehlenden Punkt zum unerwarteten 9:0 eingefahren. Denn wie ein Wintertraum fühlte sich für uns das Auswärtsspiel in Kleinostheim an, an diesem Tag hatten wir einfach einen Lauf, während es für die tapfer kämpfenden Kleinostheimer wie verhext schien - in allen knappen Begegnungen hatten wir am Schluss immer die Nase vorn.
Das zeigte sich gleich in den Doppeln. Während unser Einserdoppel Zang/Pieper klar mit 3:0 dominierte, gerieten Schnabel/Klimczak nach 2 knapp gewonnenen Sätzen ins Hintertreffen und schienen bei 4:8 im 5.Satz bereits besiegt. Dann gelang aber mit Michal Klimczaks beherzten Angriffen noch die Wende zum 12:10. Auch Diel/Hoffmann lagen mit 7:9 im Entscheidungssatz zurück und behielten noch mit 13:11 die Oberhand.
Das feurigste Einzel mit reihenweise attraktiven Angriffsduellen lieferte sich Matthias Pieper mit Kleinostheims Nr.1. Nachdem der erste Satz noch knapp verloren ging, steigerte sich Matthias immer mehr und setzte seinen Gegner unentwegt unter Druck, so dass dieser mehr reagieren musste statt seine harten Schlagspins ansetzen zu können. Der Lohn war ein verdienter 3:1-Erfolg für Matthias. Mit dem gleichen Ergebnis siegte Robert Zang gegen seinen technisch versierten Gegner, mit seinen sicheren Noppentreibbällen und Vorhandangriffen bei jeder Gelegenheit konnte er das Spiel kontrollieren. Michal Klimczak wurde wie schon in der gesamten Vorrunde für seinen entschlossenen Angriffsmut auch bei engen Spielständen belohnt und erhöhte seine Vorrundenbilanz auf sagenhafte 11:0. Dann mühte sich Helmut Schnabel zu einem Arbeitssieg in 5 Sätzen. Roland Diel hatte seinen Gegner gut im Griff, doch bei 6:1 im 3.Satz kam sein Gegner doch auf 7:7 heran. Dann packte Roland die Aufschlagtrickkiste aus, punktete zweimal vorentscheidend zum 9:7 und ließ dann nichts mehr anbrennen. Jürgen Hoffmann führte nach 2 Satzgewinnen in der Verlängerung schon mit 2:0, dann schien ihm das Spiel zu entgleiten, bevor er im Entscheidungssatz einen 10:5-Vorsprung herausarbeitete, der schließlich zum Spielgewinn reichte. Ein gelungener Abschluss der Vorrunde, allerdings zu hoch ausgefallen gegen unter Wert geschlagene Kleinostheimer.

Weiterlesen: Wochenbericht bis einschl. 08.12.2019

Wochenbericht bis einschl. 01.12.2019

Ergebnisse vom Wochenende
Eisenbach - DJK Damen I                   4:8
Rück-Schippach II - DJK Damen II     7:7
Bad Königshofen III - DJK Herren I    3:9
DJK Herren III - Mömlingen I              9:2
Bürgstadt V - DJK Herren V               6:8
DJK Jugend II - Mönchberg II            2:8
 
Damen II
Unser letztes Spiel in der Vorrunde absolvierten wir in Rück. Die Gastgeberinnen spielten mit ihren alten Routiniers, wir setzen erstmalig unsere Nachwuchsspielerin Jasmin Kurica ein. Das zahlte sich auch aus, sie gewann 2 Einzel. Ebenfalls 2 Siege verbuchte Gabi Kaiser. Unsere Mannschaftsführerin Barbara Sickenberger brachte es sogar fertig alle 3 Spiele zu gewinnen, ein Dreierpack. Leider gelang uns in den Doppeln überhaupt nichts und so mussten wir uns am Ende mit einem 7:7 zufrieden geben. Nach diesem Unentschieden haben wir 7:1-Punkte und stehen auf dem 1.Tabellenplatz. Prima, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind wir Herbstmeister geworden!
 
Herren I
Unser weitestes Auswärtsspiel führte uns nach Bad Königshofen im Grabfeld. Die Heimmannschaft trat mit einer jungen Truppe und einem Routinier an, darunter 3 Spielern des aktuellen Deutschen Manschaftsmeisters der U15.
Das erste Doppel ging zwar klar an Königshofen, in den beiden anderen Doppeln waren wir jedoch Herr der Lage. Zang/Pieper mussten sich zwar ordentlich strecken, um ihre jungen Gegner mit 3:1 niederzuhalten, dafür gelang unserem weiterhin ungeschlagenen 3.Doppel Diel/Hoffmann ein müheloser 3:0-Sieg.
Im ersten Einzel konnte die Heimmannschaft mit ihrem besten Spieler nochmals ausgleichen. Dann entnervte Robert Zang mit seiner unorthodoxen Spielweise Königshofens Nr.2 so, dass dieser schnell die Lust verlor. Dass Michal Klimczak zur Zeit einfach einen Lauf hat, zeigte sich, als er nach 1:1-Zwischenstand im 3. und 4.Satz jeweils in der Verlängerung entscheidend punktete und seine Bilanz auf 10:0 erhöhte. Helmut Schnabel konnte seinen jungen, fairen Gegner in der Abwehr unter Kontrolle halten, hatte dabei aber in kritischen Phasen auch das Glück auf seiner Seite. Schließlich ließ Jürgen Hoffmann mit seinem sicheren Abwehrspiel und gelegentlichen Gegenattacken seinem Gegner nicht die geringste Chance. Danach konnte Königshofen in einem spannenden Spiel mit knappen Satzausgängen nochmal verkürzen.

Weiterlesen: Wochenbericht bis einschl. 01.12.2019

Wochenbericht bis einschl. 24.11.2019

Ergebnisse vom Wochenende
Collenberg - DJK Damen I              8:2
DJK Herren II - Kleinostheim II       9:7
DJK Herren III - Kleinwallstadt III   9:3
Sulzbach - DJK Herren IV              8:5
Obernburg - Herren V                    6:8
DJK Jugend II - Großwallstadt       2:8
 
Herren II
Nach 3,5 Stunden mit spannenden und abwechslungsreichen Spielen und einem 4:6-Rückstand konnten wir schließlich einen knappen 9:7-Heimsieg feiern.
Unser Einserdoppel Schnabel/Ziegler sorgte mit einem schnellen und deutlichen 3:0 für unsere Führung. Hoffmann/Schuck brachten das Stockstädter Einserduo gehörig in Bedrängnis, erst im 5.Satz setzten sich die Favoriten mit einigen Klassetopspins durch. Dann stellten sich Hartig/Stasik selbst ein Bein, als sie drauf und dran waren, nach einem 0:2-Satzrückstand das Spiel bei 1:2-Sätzen und 9:6-Führung im 4.Satz zu drehen, aber dann mit gleich 3 Aufschlagfehlern den Gästen den Sieg quasi schenkten.
In den Einzeln glänzte unser mittleres Paarkreuz mit Christian Ziegler und Ralf Hartig mit 4 von 4 möglichen Punkten, nur ein Satzgewinn gelang hier den Stockstädtern. Gegen Stockstadts Nr.1 mussten wir zwar passen, aber dafür konnten Erich Schnabel mit 3:1 und Jürgen Hoffmann hauchdünn mit 11:9 im Entscheidungssatz die Nr.2 der Gäste bezwingen. Leider unterlag Frank Stasik im 3.Paarkreuz in einem mitreißenden Angriff-Abwehrduell ebenso knapp mit 10:12 im 5.Satz. Im letzten Einzel des Abends hatte Matthias Schuck nach 11:5 und 11:3 anscheinend alles im Griff, doch sein Gegner raffte sich noch mal auf und erkämpfte sich Satz 3 und 4, aber im entscheidenden 5.Durchgang setzte sich Matthias wieder mit 11:4 ab und holte unsere 8:7-Führung.
Im Schlussdoppel konnten Schnabel/Ziegler nach verlorenem ersten Satz das Blatt wenden, sie konnten sich auch mit dem Glück auf ihrer Seite mit 3:1 durchsetzen und so den Heimsieg eintüten.

Weiterlesen: Wochenbericht bis einschl. 24.11.2019

Unterkategorien

Aktuelle Seite: Start News / Berichte