Wochenbericht bis einschl. 02.02.2020

Ergebnisse vom Wochenende
DJK Damen I - Rück-Schippach I    8:2
Eschau I - DJK Herren I                   8:8
DJK Herren III - Leidersbach I         8:8
DJK Herren IV - Collenberg III         2:8
Schmachtenberg - DJK Jugend I    5:5
Trennfurt - DJK Jugend II                8:2
 
Herren I
Hätte man das Ergebnis des Spiels beim Tabellenzweiten Eschau ausrechnen müssen, wäre genau das eingetroffene 8:8 herausgekommen. Nach TT-Ranglistenpunkten sprach alles dafür, dass Eschaus Spieler Nr. 1-3 alle 6 Duelle für sich entschieden, während wir alle Spiele gegen Eschaus Nr. 4-6 gewinnen sollten. Auch die Doppel würden ausgeglichen 2:2 enden. So kam es in der Endabrechnung auch. Aber bis dahin war es ein weiter und kraftzehrender Weg, denn in etlichen Spielen wurde heftig an der jeweiligen Favoritenrolle gerüttelt.
In den Doppeln brachten Schnabel/Niederalt ihren ungeschlagenen Gegnern zwar den ersten Satzverlust zu Hause bei, dann hatte das brilliante Eschauer Einserduo aber immer öfter einen Powertopspin auf Lager und brachte die Heimmannschaft in Führung. Auch unser Einserdoppel Zang/Pieper musste immer hochkonzentriert bleiben, um die Gegner mit 3:1 niederzuhalten. Im 3.Doppel sah es anfangs überhaupt nicht gut aus, nach den ersten beiden Sätzen hatten wir fast schon keine Hoffnung mehr. Doch Diel/Hoffmann zeigten wieder einmal, dass man sie nie vorschnell abschreiben darf. Mit zunehmender Spieldauer wurden sie immer sicherer, während ihre Eschauer Kontrahenten zunehmend außer Takt gerieten und häufiger Fehler produzierten. So konnten Roland und Jürgen ihr Match wieder einmal drehen und bleiben damit in dieser Saison weiter unbesiegt.
Das erste und das letzte Einzel waren die spannendsten Begegnungen der 200 Minuten dauernden Partie. Mit einer spielerisch und kämpferisch herausragenden Leistung hatte Matthias Pieper Eschaus klar favorisierte Nr.1 bei seinem Matchball bei 11:10 im 5.Satz am Rand der Niederlage, doch sein Gegner zog den Kopf doch noch aus der Schlinge. Vorher hatte Matthias nach 0:2-Sätzen und einer Taktikänderung (danke an Ralf für den Tip!) zum 2:2 ausgeglichen, als er beide Sätze nach klarem Rückstand - im 4.Satz sogar mit 1:8 - noch zum 12:10 herumriss und seinen Gegner auch im Entscheidungssatz nicht davonziehen ließ.
Im letzten Einzel des Tages kam es im Duell zweier Abwehrspieler bereits im ersten Satz nach 10 Minuten Spielzeit zum Zeitspiel, einer Seltenheit heutzutage. Jürgen Hoffmann musste zwar den 1.Satz quasi opfern, um ins Zeitspiel zu gelangen, aber von da an waren die Karten neu gemischt. Denn hier muss abwechselnd der aufschlagende Spieler spätestens mit dem 13.Schlag den Punkt erringen, während der annehmende Spieler erst mal abwarten kann. Hier hatte Jürgen aufgrund des besseren Angriffs Vorteile, die er auch mit eisernen Nerven zu nutzen wusste und seinen Gegner schließlich in 5 Sätzen zermürbte.
Auch in den 3 weiteren Duellen im 3.Paarkreuz mussten Roland Diel und Jürgen Hoffmann alle Kraft und Konzentration aufbieten, um ihre Gegner letzendlich niederzuhalten. Gegen Eschaus Nr.4 behielten sowohl Michael Niederalt wie auch Helmut Schnabel klar mit 3:0 die Oberhand.
Herren III
Am Samstagnachmittag war Hochspannung angesagt in der Schulturnhalle. Die erste Mannschaft von Leidersbach kam mit Ersatz und da war uns klar: Wir haben heute eine reelle Chance. Die Nummer eins der Hutzelgründer ist bärenstark, aber der Rest der Mannschaft ist machbar für uns, das wussten wir. Der Start mit den Doppeln verlief leider nicht nach Plan. Haas/Müller gewannen zwar im 5.Satz, aber die beiden anderen Doppel mussten Niederlagen quittieren. Im ersten Einzel konnte unser Mannschaftsführer Günter Haas gegen die starke junge Frau der Gäste glänzen und sofort ausgleichen. Dann kamen 3 Niederlagen und es stand 2:5. Zum Glück ist auf unser hinteres Paarkreuz Verlass. Walter Mark und Dietmar Ziegler spielten beide hochkonzentriert und verkürzten auf 4:5. Und es sollte auch weiter spannend bleiben. Der Spitzenspieler der Gäste machte wie erwartet das 4:6, aber Manfred Sickenberger brachte die DJK mit einem Abwehr-Schaukampf wieder auf 5:6 heran. Nach dem souveränen Sieg von Marcus Launer stand es dann nur kurze Zeit ausgeglichen, die Leidersbacher gingen sofort danach wieder in Führung. Abermals mussten Walter und Dietmar für uns die Kohlen aus dem Feuer holen. Walter machte mit seinem zweiten Gegner kurzen Prozess und Dietmar gewann gegen den ältesten Fuchs der Liga nach Anlaufschwierigkeiten sicher im 4. Satz. Das bedeute zum ersten Mal die Führung für die DJK Niedernberg. Leider konnte unser Schlussdoppel unsere Wunschträume nicht erfüllen sondern musste sich 0:3 geschlagen geben. Aber egal, 8:8 war für die Mannschaft ein toller Erfolg. So konnten wir den 4. Tabellenplatz verteidigen.
 
Jugend I
Bei den Schmachtenbergern legten wir erstmal los wie die Feuerwehr. Neben dem Doppel Richter Lorenz/Hornung Louis, die sich gegen gute Gegner knapp durchsetzten, gewann Hesbacher Tim, Louis und Lorenz jeweils ihr erstes Einzel, so dass wir mit 4:0 führten. Aber dann wurden einige Spiel auch teilweise sehr knapp verloren, so dass der Gegner Punkt für Punkt aufholten. Letztenendes war es Lorenz mit seinem 2.Einzelsieg, der uns noch ein Unentschieden rettete.
 
Jugend II
Beim Tabellenletzten Trennfurt hatten wir uns schon etwas ausgerechnet. Aber das Doppel Hanl Florian/Pieper Lukas verlor zum Auftakt recht knapp. Und dann gingen die ersten Einzel im  Entscheidungssatz jeweils mit 9:11 verloren. So gerieten wir erstmals mit 0:4 in Rückstand, was dann auch nicht mehr aufzuholen war. Florian konnte mit 2 Siegen dann zwar noch zur Ergebnisverbesserung beitragen, aber mit weiteren knappen Niederlagen hatten wir an diesem Tag auch einfach mehr Pech.
 
Kappenabend
Aufbau am Donnerstag, 6.2.2020 ab 18 Uhr
Bitte um zahlreiche Beteiligung beim Aufbau zum Kappenabend, Start um 18 Uhr.
Kappenabend am Freitag, 7.2.2020 ab 19:31. Motto: Die goldenen 20er.
Abbau am Samstag, 8.2.2020 ab 10 Uhr. Auch hier gilt - Je mehr Leute, desto eher sind wir fertig und für das leibliche Wohl wird auch gesorgt.
 
Vorschau
Sa. 10.00 Großwallstadt - DJK Jugend II
Sa. 10.30 DJK Jugend I - Kleinheubach (S)
(S=Schulturnhalle)